Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Deiner personenbezogenen Daten sehr ernst und beachten die anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die sich auf Dich persönlich beziehen und mit welchen Du identifiziert werden kannst (z.B. Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse).

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Dich über die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten, wenn Du unsere Internetseite besuchst und dich für unsere Veranstaltung anmelden möchtest.

Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

BerlinDialogue

Nassauischestrasse 54
10717 Berlin

Telefon: +49 152 02890702

E-Mail: info@berlindialogue.de


Vertretungsberechtigter

Rüdiger Lentz, Geschäftsführer

Verarbeitete personenbezogene Daten

Anmeldedaten

Im Rahmen der Anmeldung zu der Veranstaltung erheben wir Vornamen, Namen sowie Deine E-Mail-Adresse.

Protokolldaten

Auf unserem Webserver wird zudem temporär und anonymisiert ein sogenannter Protokolldatensatz (sog. Server-Logfiles) gespeichert.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die vorstehend näher bezeichneten personenbezogenen Daten in Einklang mit den Vorschriften der DSGVO, den weiteren einschlägigen Datenschutzvorschriften und nur im erforderlichen Umfang. Soweit die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO beruht, stellen die genannten Zwecke zugleich unsere berechtigten Interessen dar.
Die Verarbeitung der Anmeldedaten erfolgt, um Dich als Teilnehmer unserer Veranstaltung berücksichtigen zu können, zur Überprüfung der eingegebenen Daten auf Plausibilität sowie zur Reservierung des Teilnahmeplatzes (die Kapazität der Veranstaltung ist auf 1000 Teilnehmer begrenzt). Zudem benötigen wir Deine Daten, um Dich vor, während und im Anschluss an die Veranstaltung mit Informationen zu der Veranstaltung zu versorgen. Dies erfolgt, um Dir eine optimale Teilnahme und uns die Planung und Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufs zu ermöglichen. Darüber hinaus möchten wir Dich zukünftig über ähnliche Veranstaltungen von uns informieren. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b oder lit. f DSGVO. Die Verarbeitung der Protokolldaten dient statistischen Zwecken und der Verbesserung der Qualität unserer Webseite sowie insbesondere der Stabilität und der Sicherheit der Verbindung. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte

Folgende Kategorien von Empfängern, bei denen es sich im Regelfall um Auftragsverarbeiter handelt, können ggf. Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten:

  • Dienstleister für den Betrieb unserer Webseite und die Verarbeitung der durch die Systeme gespeicherten oder übermittelten Daten (zB für Rechenzentrumsleistungen, Zahlungsabwicklungen, IT-Sicherheit). Rechtsgrundlage für die Weitergabe ist dann Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b oder lit. f DS-GVO, soweit es sich nicht um Auftragsverarbeiter handelt;
  • Staatliche Stellen/Behörden, soweit dies zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung erforderlich ist. Rechtsgrundlage für die Weitergabe ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO;
  • Zur Durchführung unseres Geschäftsbetriebs eingesetzte Personen (zB Auditoren, Banken, Versicherungen, Rechtsberater, Aufsichtsbehörden, Beteiligte bei Unternehmenskäufen oder der Gründung von Gemeinschaftsunternehmen). Rechtsgrundlage für die Weitergabe ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b oder lit. f DS-GVO.
  • Darüber hinaus geben wir Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO eine ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben.

Dauer der Datenverarbeitung

Deine Daten werden nur so lange verarbeitet, wie dies für die Erreichung der oben genannten Verarbeitungszwecke erforderlich ist. Von uns eingesetzte Dritte werden Deine Daten auf deren System nur so lange speichern, wie es im Zusammenhang mit der Erbringung der Leistungen für uns entsprechend dem jeweiligen Auftrag erforderlich ist.


Die für die Veranstaltung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden grundsätzlich bis zum Ablauf der regelmäßigen Verjährungsfrist von drei Jahren nach Schluss des Jahres, in dem die Veranstaltung stattfand, gespeichert und danach gelöscht. Eine Speicherung über den jeweils angegebenen Zeitraum hinaus erfolgt nur, soweit:

Betroffenenrechte

  • wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (vor allem § 147 AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind. In diesem Fall erfolgt eine Speicherung der Daten nur in dem Umfang, wie die Aufbewahrungspflicht dies erfordert.
  • Du in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt hast.
  • wir Deine E-Mail-Adresse unter den Voraussetzungen des § 7 Abs. 3 UWG dazu verwenden, Dich über zukünftige Veranstaltungen per E-Mail zu informieren. In diesem Fall speichern wir Deine E-Mail-Adresse und Deinen Vor- und Nachnamen bis Du einer Verarbeitung zu diesem Zweck widersprichst.

Du hast das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Deine von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Dir bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Du aber deren Löschung ablehnst und wir die Daten nicht mehr benötigen, Du jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigst oder Du gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hast;
  • sich gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Du kannst dich hierfür zum Beispiel an die Aufsichtsbehörde Deines üblichen Aufenthaltsortes wenden.

Widerspruchsrecht

Sofern Deine personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, hast Du das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Deiner besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall hast Du ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation umgesetzt wird.

Möchtest Du von Deinem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an kontakt@foodandfarming.de.

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2022.Im Rahmen der Fortentwicklung des Datenschutzrechts sowie technologischer oder organisatorischer Veränderungen werden unsere Datenschutzhinweise regelmäßig auf Anpassungs- oder Ergänzungsbedarf hin überprüft.